* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Erotik

* Letztes Feedback
   21.04.17 13:17
    es stinkt so nach faulen
   21.04.17 13:17
    gekackt und sehr viel. e
   21.04.17 13:17
    es kam so eine riesenwur
   21.04.17 13:18
    mein arsch tut weh. e
   21.04.17 13:25
    du bist zu bedauern. wen
   21.04.17 13:59
    Der Text ist gut, macht






Die Hausfrau war nicht dabei

Du sitzt auf der Kautsch mit Deiner Frau, es kommt sowas wie Shopping Queen oder die Modells, was Frauen wohl so guggen (ich mag lieber Lucifer!!!!)! Es gongt und Du stehst auf und machst die Tür auf, daß Deine Frau weiter guggen kann! Ich steh vor der Tür, hoffe, daß mein Blick mich schon verrät, was ich am liebsten mit Dir machen würde! Du hebst Deinen Finger an die Lippe - ja, ja, ich bin ja schon still. Du ziehst mich an Dich und presst zärtlich Deine Lippen auf meine. Deine Zunge fordert mich zum spielen auf, Deine Lippen sind so zart und warm. Unsere Zungen umschlingen sich, spielen miteinander, daß es mir direkt ins Schneckchen fährt! Deine Hände streicheln über meinen Busen, findet auf Anhieb meine erregten Nippel. Du greifst in den Ausschnitt und zwirbelst sie zwischen Deinen Fingern! Du schlimmer, Du!!! Deine Frau sitzt auf der Kautsch, was machst Du da mit mir??? Du ziehst mich zum Schlafzimmer, machst die Tür zu, ich bin grad so geil auf Dich, das kannst Du Dir gar nicht vorstellen. Ich küsse Dich weiter, hebe Deinen Kopf in meinen Händen, daß Du mir nicht abhaust! Aber so wie Du mich küsst, glaube ich das auch nicht :-)! Du drückst mich aufs Bett, legst Dich auf mich und reibst Deinen harten Schwanz durch die Hosen an meinen Hosen! O Gott, ist der hart, daß ich ihn so spüre! Zieh mich aus, ich halte das nicht mehr aus, das war zu lange mit warten! Oder nein, zieh Du Dich vor mir aus, los, zeig mir Deinen süßen Arsch und Deinen Schwanz, der so hart aus der Hose wippt! Ich ziehe mich auch schnell aus, bedacht, daß ich ganz leise bin! Du siehst mein frisch rasiertes Fötzchen und Deine Zunge kommt da grad verdächtigt langsam darauf zu! Was soll das? Was willst Du mit mir machen! Dein Mund erreicht mein Schneckchen und Du fängst an, mich so richtig geil zu lecken! Oh Gott, sowas willst Du mit mir machen! ICh stöhne auf, ganz leise, während Deine Zunge meinen Kitzler einsaugt, ihn leckt. Dann, nachdem ich gerade wieder gekommen bin, gleitet Deine Zunge weiter, schiebst sich durch die Ritze tief in mein Schneckchen rein, schmeckst meine Geilheit, fickst mich mit Deiner Zunge - wie sehr ich das vermisst habe! So, mein Schatz, jetzt bist aber Du dran, ich will mich bei Dir bedanken. Dreh Dich um, leg Dich hin, ich will Deinen geilen Schwanz schmecken! Ich schnapp mir dieses harte Ding und schiebe es mir in den Mund, sehr sanft, vorsichtig, dann flutscht er langsam wieder raus. Dann hole ich mir die Eichel, umspiele sie mit meiner Zunge während die Lippen sich fest darum schließen! Ich glaube, sie wächst nochmal in meinem Mund, es schein Dir also zu gefallen . Dein Schwanz verschwindet in meinem Mund und taucht glänzend wieder auf. Meine Zunge spielt mit Deinem Löchlein, dann saugen meine Lippen wieder an der Eichel und drücken fest zu, während er sich wieder in meinen Mund schiebt! Aber ich will mehr von Dir. Also knie Dich vor mir hin, denn ich will Dich noch lecken. Meine Zunge gleitet am Schwanz hinunter an Deinen Damm, der so hart wie Dein Schwanz ist. Ich gleite darüber mit meiner Spitze und streichle mit den Fingern nach! Meine Zungenspitze wandert weiter zu Deiner Rosette, umkreist sie und fährt um jede Falte herum. Dann ficke ich Dich mit meiner Zunge, dringe tief in Dein Loch ein, lecke weiter und dann bist Du bereit, daß ich weiter mache, weiter mit meinen Finger, den ich vorsichtig einführe, während ich weiter mit meiner Zunge für Feuchtigkeit sorge! Ich ficke Dich jetzt nur ein bisschen, während ich Dich weiter lecke. Wenn Du genug hast, dann weißt Du ja, was Du machen mußt: Dreh mich rum und stecke Deinen hammerharten Schwanz tief in mein verfickten Schneckchen und erlöse mich endlich mit einem harten, geilen Fick! Ja, ramm mir Deinen Schwanz ins Fötzchen, ich kann bald nicht mehr aber ich bin ganz leise, kein Stöhnen dringt mir über die Lippen während Dein Schwanz in mich hämmert! Und dann, dann hälst Du es nicht mehr aus und schießt Deinen Saft tief in mich hinein. Was für ein geiler Fick!!!! Ich laß Dich da liegen, voll verschwitzt und nach Sex riechend, gebe Dir noch einen Kuss und verschwinde ungesehen durch die Haustüre! Hat keiner was gemerkt aber ich hoffe, es hat Dir gefallen!!!!
12.4.17 12:52
 
Letzte Einträge: Kino, Ficken im Hotel


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung