* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Erotik

* Letztes Feedback






Liebespärchen im Wald

Jetzt ist so ein schönes Wetter, da geht man ja gerne mal spazieren, vielleicht sogar im Wald, mal sehen, was es dort gibt! Also laufe ich durch den Wald, gehe etwas tiefer hinein - ich habe keine Angst, heiße ja auch nicht Gretel. Da höre ich etwas. Auch eine Bewegung sehe ich weiter vorne im Gebüsch. Ein junges Pärchen, sie bildhübsch mit langen roten Haaren, er ein verwegener Draufgänger mit wuscheligem Haar, ja, die zwei passen zueinander! Sie albern miteinander bis sie sich an den Baum lehnt zum verschnaufen. Er geht vor ihr auf die Knie, schiebt das Röckchen beiseite und fängt an, sie zu lecken. Ooops, damit habe ich ja nicht gerechnet aber es ist geil, zuzusehen. Ich sehe ihren Gesichtsausdruck, die Augen geschlossen, die Lippen etwas geöffnet, sie stöhnt leise, während sie seinen Kopf noch mehr in ihren Schoß drückt! Mir wird es auch ganz anders, ich muß auch was tun. Die Zwei machen mich so an, daß ich mir abhelfen muß. Ich öffne meine Hose, lasse die beiden nicht aus dem Blick, seinen Kopf, der fest am Schoß festgedrückt ist, seine Hände, die ihren Arsch fest drücken, meine Hand gleitet automatisch an meinen Kitzler, der schon ganz groß und hart ist. Ich fange an, ihn zu streicheln, zu wichsen, meine Lippen öffnen sich auch etwas und ich stöhne leise, denn ich will nicht, daß sie mich sehen. Ich glaube, sie kommt gerade, denn sie bäumt sich auf, läßt ein lautes Stöhnen aus ihren Lippen herausgleiten und sie zuckt auch etwas! Ich komme auch, das ist so geil, was macht er jetzt? Er steht auf, nimmt sie auf seine Arme, hebt sie hoch, presst sie mit dem Rücken gegen den Baum, sein Schwanz guggt aus der Hose, ein geiler, harter Schwanz. Ich sehe ihn nur kurz, denn er verschwindet in dem bestimmt nassen Fötzchen! Dann fickt er sie auf den Händen, stößt fest zu, ich kann mich nicht zurückhalten, ich muß wieder meinen Kitzler bearbeiten, das ist so geil! Und plötzlich steht jemand neben mir, ich bin erschrocken aber das legt sich gleich wieder, ein Spanner, so wie ich, hat seinen Schwanz in der Hand. Mit der anderen geht er an mein heruntergelassenes Höschen, schiebt meine Hand weg und fängt an, meinen Kitzler zu reiben!Das ist noch besser als selber wichsen! Er macht es gut, wichst mich und sich, ich kann nicht mehr an mich halten, ich stöhne, ich komme, ich laufe aus, und ich will ihm auch was gutes tun und umfasse seinen Schwanz, der sich hart und pochend in meiner Hand richtig gut anfühlt. Aber auch er war schon zu geil, denn er kommt, kaum, daß ich 2 mal meine Hand bewegt habe. Er muß sich auf die Finger beißen, sonst wäre er zu laut! Wir sind fertig, awwer geil fertig, wir ziehen uns an, immer noch darauf bedacht, die beiden nicht zustören! Meine Blicke haften immer noch bei den Zwei und ich weiß, sie kommen gerade, zusammen, ein geiles Bild wie er sie so hart fickt. Mein SPannerkollege steht auch noch neben mir, er sieht auch noch zu - eigentlich ein hübscher, werde ihn nacher fragen , ob er nochmal auf sowas geiles Lust hat, denn ich werde schon wieder scharf bei dem Anblick, wie die Zwei schwitzend, schnaufend sich umarmen und sich küssen.
 
26.2.19 13:19
 
Letzte Einträge: Zu warm zum arbeiten - also Ficken, Mannheim bei Nacht, Fahrstuhl fahren


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung